Thomas in der Eisenstadt auf Platz 5

Die TriathlonFreunde nutzten beim mittlerweile 3. ITT Ferropolis rund um die Eisenstadt ihren Heimvorteil und landeten im 175 Teilnehmer starken Feld der Halbdistanz (1,9/90/21,1) weit vorne. Unter die Top Ten schaffte es Neuzugang Thomas Schmidt, der als Vierter aus dem Gremminer See stieg. Auch auf dem Rad lieferte er eine starke Leistung ab. Auf der Laufstrecke verteidigte er seinen 5. Gesamtrang. Jan Blaue hatte sich auch große Ziele gesetzt, musste jedoch im Vorfeld manche Trainingseinheit dem Studium opfern. Michael Kummer und Michael Hopp landeten mit den Gesamträngen 22 und 39 ebenfalls im vorderen Drittel des Teilnehmerfeldes. Stefan schrammte knapp an der 5-Stunden-Marke vorbei und kam als 58. ins Ziel.

Die Zeiten im Einzelnen:

Name Platz Gesamt Zeit Gesamt Schwimmen/WZ1 Rad/WZ2 Laufen
Thomas 5 04:18:53 00:29:33 02:19:57 01:29:22
Jan 15 04:34:49 00:36:39 02:25:47 01:32:21
Michael K. 22 04:42:05 00:37:09 02:33:10 01:31:43
Michael H. 39 04:54:53 00:38:48 02:33:20 01:42:42
Stefan 58 05:04:00 00:44:36 02:43:33 01:35:50

Presseberichte zum ITT Ferropolis haben wir hier zusammengetragen.

2 Gedanken zu „Thomas in der Eisenstadt auf Platz 5

  1. Wieder mal ein geiler Triathlon, vor allem dank der Fans. Wenn der Präsi “volles Mett” befiehlt, dann gibts auch volles Mett… und wenn’s nur auf der letzten Laufrunde ist. Und wenn man dann noch von seinen eigenen Idolen angfeuert wird… Spitze!

    Übrigens, danke nochmal an den Kollegen Hopp für die Iso-Flasche auf der letzten Radrunde. Ich werd dich für den Fairplaypreis vorschlagen… Und über unser Neu-Mitglied Thomas Schmidt muß ich ja nicht mehr viel sagen. Die Leistung spricht für sich. Da gehen mir echt die Superlative aus…und das ohne Aeroräder…irgendwas mach ich falsch. Aber auch alle anderen Wittenberger waren stark.

Kommentar verfassen