Neu beim 22. Bergwitztriathlon: Zeitmesschips am Fußgelenk

22. Bergwitztriathlon In diesem Jahr werden keine Startnummern mit integrierten Chip wegfliegen und das Gedränge an den Zeitmessstationen wird sich auch deutlich reduzieren. Spriebel.de stattet die Teilnehmer mit Zeitmesschips (ähnlich dem Championchip System) zur Befestigung am Fußgelenk aus. Zwischenzeiten werden erfasst, sobald der Teilnehmer mit dem Chip über einen breiten Zeitmessteppich läuft. Bei Abholung der Startunterlagen ist für den Chip ein Pfand von 20 € je Teilnehmer/Staffel zu zahlen.

2 Gedanken zu „Neu beim 22. Bergwitztriathlon: Zeitmesschips am Fußgelenk

    1. Der einzige Unterschied ist die im Chip gespeicherte ID. Championchips sind natürlich anders codiert als die springer-sport.de-Chips. Alle Besitzer eines Championchips können aber nun ihren eigenen Chip mitbringen, bei der Zeitnahme einlesen lassen und dann damit starten.

Kommentar verfassen