Siegburger Triathlon (07.06.2015)

Siegburger Triathlon (07.06.2015)

Nach 10 Jahren studiums- und kinderbedingter Triathlonpause konnte ich beim Siegburger Triathlon endlich mal wieder die Laufschuhe pudern, die Radschuhe mit Gummis am Rad fixieren und mich in den engen Triathloneinteiler zwängen. 🙂 Der Triathlon findet alle zwei Jahre statt und lockte in diesem Jahr mehr als 700 Teilnehmer an die Startlinie bzw. in das Freibad Octopus. Unter den 428 Startern beim Sprinttriathlon war auch Olympiateilnehmer Marek Jaskolska, der mit einer Gesamtzeit von 54:52 min. gewann.

Meine Vorbereitung bestand aus dem täglichen 13-km-Arbeitsweg per Rad (gewürzt mit HIIT und Hill-Repeats) und abwechselnd einem Laufintervalltraining von Lauren Fleshman oder einer Schwimmeinheit am Samstagmorgen.

Der Start erfolgte in 11 Wellen mit bis zu 8 Startern je Bahn im 50m Becken des Octopus. Ich war in der letzten Welle und ordnete mich nach den turbulenten ersten 50 Metern auf Position 3 ein und kam nach 8:15 aus dem Wasser (Rang 42 insgesamt/10. AK).

Auf dem Rad waren zwei Runden auf einer 5 km Wendepunktstrecke zu fahren, die bis auf einen 600m langen Anstieg von 3,8{5b684dc53b3cf590cff56085dfd35bdf3984b06926160cad58cd748a9dedd8ad} flach war. Ich hatte mein Leipziger Fixie mit einer 2-Gang SRAM Automatix Schaltung und einem Triathlonlenker aufgerüstet und geplant, die ersten 5 km knapp unter Zielgeschwindigkeit zu fahren, die zweiten und letzten 5 km im Zieltempo und die dritten 5km knapp drüber. Dass mit 29:59 min ein 40er Schnitt heraus kam, lag aber vor allem daran, dass Moni mit unserem Sohn Avidan an der Strecke stand. 🙂 In der Altersklasse lag ich nach dem Rad fahren weiter auf Platz 10, insgesamt war ich drei Plätze nach vorn gerückt.

Dafür musste ich beim Laufen bezahlen. Es waren 3 Runden bzw. 5,5 km durch die Siegburger Innenstadt zu laufen. Knackpunkt war der ebenfalls 3x zu überwindende 150m langen Anstieg von 15 {5b684dc53b3cf590cff56085dfd35bdf3984b06926160cad58cd748a9dedd8ad} am Michaelsberg. Doch irgendwann hatte ich die drei Gummibänder zusammen und konnte durch das Zieltor auf dem Siegburger Markt laufen. Überrascht schaute ich dann auf die Bildschirme von Trisys, die mich als Dritten der Stadtmeisterschaft zeigten. In der AK wurde ich 10. und insgesamt 42.. Großes Lob an den Veranstalter für die perfekte Organisation, schnelle Siegerehrung und das schicke Finisher-Shirt!

Ergebnisse im Überblick:

PL. AK AK SCORE NAME SWIM 0,5k T1 BIKE 20k T2 RUN 5,5k ZIELZEIT
10 72 Martin Vibrans 08:15 01:41 29:59 01:55 24:11 01:06:01

Alle Ergebnisse auf trisys-portal.de

Informationen zum Wettkampf auf triathlon-siegburg.de

 

4 Antworten

  1. Martin sagt:

    Hallo Martin,
    aller Achtung nach so langer Abwesenheit vom Wettkampfsport. Man deine Radzeit ist ja der Hammer!!!
    Ich gratuliere
    Gruß nach Siegburg
    Martin

  2. W.Schubert sagt:

    Hallo Martin, dann bin ich ja ab sofort nicht mehr der einzige Wiedereinsteiger !!!!! Radzeit ist super aber das Schwimmen ist finde ich fast noch besser !!!!

    freue mich für Dich !

    Gruß Schubi

    • Ralf Kühn sagt:

      Willi ich kann dich noch garnicht auf der meldeliste in Bergwitz sehen. Aber du kommst doch oder?? Ich will mal den fetten Motor in deinem Rad sehen. Es sei denn das alte Biachi fährs du, denn das konnte wirklich so schnell fahren.;-) Ich frei mich schon auf Bergwitz und Euch natürlich.
      Ralf

      • Schubi sagt:

        Hallo Ralf, zu meiner Schande, und das meine ich wirklich, besitze ich zum ersten mal im Leben einen Startpass und muß ( nicht freiwillig ) Landesliga starten !!!!!!
        Das legendäre, von Dir persönlich gebaute Bianchi, befindet sich in der Hall of Fame für Triathlonräder. Ist irgendwie komisch mit meinem 10000 Euro Storck schaffe ich keinen 40 er Schnitt mit dem aus einem Stück gefeilten grundverchromten Stahlbianchi von gut 11 kg ging das. War wohl damals das bessere Müsli ! Freu mich auf euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.