❄Ihr wollt bei den (immer noch) kalten Temperaturen euer Lauftraining fortsetzen? Dann achtet auf euch und eure Gesundheit! Wir haben euch ein paar unserer Tipps fĂŒr ein gesundes sporteln bei der KĂ€lte zusammengetragen.

Warm-up
Bevor ihr los stĂŒrmt, wĂ€rmt euch ein bisschen auf! Ein paar HampelmĂ€nner, LiegestĂŒtze und Kniebeuge und der Kreislauf kommt in Schwung. Alternativ könnt ihr auch ein bisschen auf der Stelle laufen – natĂŒrlich im Warmen.

Das Zwiebelprinzip
Bei dieser KĂ€lte möchte man am liebsten zum wĂ€rmenden Ski-Outfit greifen, aber das wĂ€re eindeutig zuviel des Guten. Orientiert euch lieber an der Zwiebel, also Schicht fĂŒr Schicht. Es sollte trotzdem atmungsaktiv bleiben.

Atemwege schĂŒtzen
Wer gesundheitlich vorbelastet ist, sollte bei starken Minusgraden lieber ein alternatives Training in warmen RĂ€umen einplanen. Ansonsten gilt – tragt ein Buff oder einen Sportschal vor Mund und Nase, um eure Atemwege zu schĂŒtzen und die kalte Luft vorzuwĂ€rmen.

Erst Nase, dann Mund 
Richtig atmen gilt vor allem bei den kalten Temperaturen. Es gilt: die kalte Luft durch die Nase einatmen und dann durch den Mund ausatmen.

Weniger ist mehr 
Wenn es draußen richtig kalt ist, dann solltest du keine intensiven Einheiten absolvieren! Also lieber ein entspanntes LĂ€ufchen, die Intervalle kannst du dir fĂŒr die wĂ€rmeren Temperaturen aufheben 

Wir wĂŒnschen euch viel Spaß beim Training! Passt auf euch auf und bleibt gesund.

#triathlonfreundewittenberg #trainingstipp

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.