WIE WIRD MAN EIGENTLICH TRIATHLET?🤔

WIE WIRD MAN EIGENTLICH TRIATHLET?🤔

Ganz einfach, ihr meldet euch bei uns an und los geht die wilde Fahrt😅So wie Kerstin es gemacht hat. Seit fast einem Jahr ist sie jetzt eine TriathlonFreundin und bereichert uns so sehr, vor allem mit ihrer ansteckenden Fröhlichkeit.

Aber lest selbst – hier kommt er, Kerstins Weg zu den TriathlonFreunden🏊‍♀️🚴‍♀️🏃‍♀️

Mein Weg zu den TriathlonFreunden

Als Schüler habe ich so ziemlich alle Sportarten die angeboten wurden ausprobiert: Schach :o))) Handball, Volleyball, später über die GST dann Tauchen.
Mit dem Beginn der Ausbildung war es dann vorbei mit Sport!
2015 – nach xJahren Bürohocken und jeder Menge Kilos zu viel auf den Rippen musste ich dann mal etwas für meine Beweglichkeit tun. Eine riesige Portion Motivation kam von meiner Tochter, die früher ein Sportmuffel war und plötzlich exzessiv durch gestartet ist.
Also was tun? Laufen war eigentlich immer meine Horrordisziplin im Schulsport, aber im Moment die mit dem wenigsten Aufwand verbundene. Einigermaßen ordentliche Laufschuhe besorgt, bequeme Sachen und Auslauf hatte ich vor der Haustür. Dann ging es los mit ganz kleinen Schritten und immer der Gedanke – hoffentlich sieht mich keiner… Aber die ersten Erfolge stellten sich ein, die Gehpausen wurden seltener , die Strecken länger und insgesamt fing es an Spaß zu machen.
Meine erste Laufveranstaltung war dann gemeinsam mit ein paar Freundinnen zusammen der Color Run 2016 in Berlin – einfach just for fun.
Eine echte Herausforderung war die 1.Teilnahme am Nachtlauf mit der Firmenstaffel – einfach nur mal so … eben was mit Kollegen bzw. mit dem Chef machen…. aber man will sich ja auch nicht blamieren und zack: Sieger Firmenstaffel. Schon war der sportliche Ehrgeiz so richtig wach.
Aus einer Laune heraus, haben wir uns dann als Firma für den Bergwitztriathlon 2018 angemeldet. Und nun kommt der Verein ins Spiel. Keiner von uns 3 Teilnehmern hatte jemals einen Triathlon gemacht oder kannte die genauen Regeln. Da gab es dann die nette Ankündigung der TriathlonFreunde über FB für den 1. Rookie-Kurs. Und der war klasse – herzlicher Empfang, Betreuung mit Fachwissen und keine Frage war zu doof. Das nimmt einem schon mal das Lampenfieber. Der Wettkampf hat dann auch irre viel Spaß gemacht. So eine Staffel ist schon sehr zu empfehlen. Schafft ein tolles Miteinander.
Da auch andere Veranstaltungen vom Verein so fleißig über FB beworben werden, habe ich mich dann auch mal zum Berglauf (dachte erst das ist ein Scherz hi hi hi) oder den Zeitlosenlauf angemeldet und es gab immer ein herzliches Hallo von allen. Also dachte ich mir: warum nicht den TriathlonFreunden beitreten? Immer alleine trainieren ist auch öde, schwimmen mag ich eh am meisten und Radfahren naja, das wird schon. Nach dem ersten Probetraining in der Schwimmhalle war klar – wenn die mich auch mögen, komme ich wieder.
Und natürlich war mein Wunsch, einen Triathlon komplett zu meistern, längst in mir verwurzelt. Bergwitztriathlon 2019 in komme!
Nach vielen Trainingseinheiten hatte ich mir dann ein Zeitlimit von max 1:40 h gesetzt. Mann! war ich aufgeregt am Tag X – noch nie alle 3 Disziplinen am Stück absolviert, klappt der Wechsel, bloß keine Panne am Rad usw. Aber jetzt musste ich durch, gesagt bleibt gesagt! Und – es lief super. Meinen 1. Triathlon habe ich dann in 1:22 ins Ziel gebracht. Ich konnte es gar nicht glauben, war stolz wie Bolle und der Megahammer: 1. Platz in meiner AK. Besser geht nicht. Ich weiß zwar nicht, was jetzt noch kommen soll ;O))) aber fürs nächste Jahr werde ich mir ein paar schöne Wettkämpfe raussuchen und hoffen, dass der eine oder andere Wettkampf ähnlich gut verläuft.
Eine Herausforderung steht für mich dieses Jahr aber dennoch an: 13.10.2019 Halbmarathon in Leipzig – das hätte mir einer vor 2 Jahren prophezeien sollen – ich hätte nur milde gelächelt …
Also nochmal ein Dankeschön an alle meine lieben Vereinskollegen, die mit gutem Rat und kreativen Sprüchen immer zur Stelle sind ;o) – es macht mega viel Spaß mit euch.

#triathlonfreundewittenberg

Noch mehr Bilder und Informationen auf unserer Facebook-Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.